Migräne die etwas anderen Kopfschmerzen

Wie Sie aus eigener Erfahrung und aus der Werbung wissen, gibt es viele Arten von Kopfschmerzen. So viele Arten von Kopfschmerzen es auch gibt, es gibt wahrscheinlich genauso viele Lösungen und Schmerzmittel. Sollten Sie Kopfschmerzen eigentlich immer mir Schmerzmitteln lindern? Das ist fraglich und im Besonderen ist die Migräne dabei eine besondere Art des Kopfschmerz. Wenn Sie bereits unter Migräne leiden, dann werden Sie diese höllischen Schmerzen kennen und hier handelt es sich nicht einfach nur um einen Kopfschmerz.

Migräne lokalisieren und erkennen

Die Migräne zu lokalisieren fällt Ihnen und niemanden anders schwer, wenn diese massiven Kopfschmerzen Sie heimsuchen. Es handelt sich bei Migräne um eine Erkrankung des Nervensystems und hiervon sind rund 6 bis 8 % aller Kopfschmerz Patienten betroffen. Migräne kommt und geht, sie erscheint meist in Attacken und diese Kopfschmerzen werden meist noch begleitend mit anderen Symptomen, wie etwa Übelkeit und eine erhöhte Lichtempfindlichkeit begleitet. Hieran merken Sie schon, dass es sich nicht einfach nur um einen Kopfschmerz handelt, sondern es mehr um ein Kopfschmerz Art handelt die intensiver verläuft. Migräne teilt sich in zwei Arten, die Migräne mit Episoden und die meist daraus resultierende chronische Migräne. Bei einer Migräne die episodisch auftritt sind etwa 15 Tage mit Kopfschmerzen im Monat zu bemerken. Bei der chronischen Variante hingegen treten diese Krampf Schmerzen eben an mehr als 15 Tagen im Monat auf.

Schmerzmittel bei Migräne und andere Therapien

Wenn sie an chronischer Migräne leiden, dann werden Sie auch immer den Griff nach Schmerzmitteln bevorzugen. Jedoch entsteht über eine dauerhafte Einnahme ein Effekt, der sogar über die Einnahme dieser angeblich lindernden Mittel Kopfschmerzen erzeugt. Das kann also Ihr Leben beeinträchtigen und normale Kopfschmerzen verschwinden meist auch wieder nach einiger Zeit. Ganzheitliche Therapien in Zusammenhang mit einer Migräne Behandlung erscheinen wirksamer, als sich nur auf die Bekämpfung der Symptome mit Schmerzmitteln zu konzentrieren. Das ist eine Faustregel, die Sie sich merken sollten, wenn Sie von Migräne betroffen sind. Schmerzmittel sollten aber immer in einem vertretbaren Rahmen bei einer Migräne genutzt werden, denn viele dieser Mittel besitzen auch Nebenwirkungen. Sie sollten auch den Facharzt konsultieren und der Neurologe kennt die Ursachen und eine gute Therapie. Es gibt dazu spezielle Schmerzmittel, die speziell für eine Migräne entwickelt wurden. Auch die ganzheitliche Therapie mit Entspannungsübungen kann Ihnen bei einer Migräne helfen und wie gesagt, hier treten Kopfschmerzen krampfartig und sehr hart auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.